Die 10 besten Tipps gegen Schnarchen

Tipps gegen Schnarchen

Inzwischen haben Sie vermutlich erkannt, dass Ihr Schnarchen ein Grund zur Sorge sein kann. Vielleicht haben Sie das Gefühl, dass es außer Kontrolle geraten ist und Sie dabei stört, eine ganze Nacht lang zu durch zu schlafen. Oder vielleicht hat Ihr Bettpartner es satt, jede Nacht aufgrund Ihrer nächtlichen Schnarchgeräusche stundenlang wach zu liegen.

Aus welchem Grund auch immer, Sie haben sich entschieden, nach Lösungen zu suchen, und wir von Good Night geben Ihnen gerne Antworten, wenn es darum geht das Schnarchproblem zu bekämpfen.

Zunächst einmal ist es wichtig, mögliche Ursachen für das Schnarchen zu identifizieren. Sie können es hilfreich finden, unsere Liste der häufigsten Ursachen des Schnarchens und der damit verbundenen Gesundheitsrisiken zu lesen, zu denen häufiges Schnarchen führen kann.

Hilfreiche Do It Yourself Tipps gegen Schnarchen

Für einige von Ihnen Schnarcher mit leichten bis mittelschweren Schnarchproblemen gibt es ein paar Tipps, die Sie ausprobieren sollten, bevor Sie Ihren Arzt, Ihre Schlafklinik oder Ihren Zahnarzt für eine Beratung kontaktieren.

1. Achten Sie auf Ihr Gewicht mit Ernährung und Bewegung. Wenn Sie übergewichtig sind, sind Sie natürlich eher zum Schnarchen geneigt. Überschüssiges Fettgewebe bildet sich in Ihrem Hals und verengt Ihren Luftdurchgang. Durch regelmäßige Diät und Bewegung können Sie dieses Fettgewebe reduzieren und einen freieren Luftdurchgang haben.

2. Abends sollten Sie auf deftiges Essen verzichten. Wenn der Magen vor dem Schlafengehen noch gut gefüllt ist, kann sich das in der Liegeposition negativ auf die Atmung auswirken. Die Folge sind laute Schnarchgeräucher. Essen Sie abends lieber etwas gesundes, z.B. einen Salat.

3. Reduzieren Sie Ihren Alkoholgenuss. Alkohol kann dazu führen, dass sich die Muskeln im Körper entspannen, und er beinhaltet die Muskeln im Hals und Kiefer. Wenn Sie denken, dass Ihr Schnarchen mit Alkoholkonsum zu tun haben könnte, versuchen Sie, nicht mindestens 3 Stunden vor dem Schlafengehen zu trinken.

4. Reduzieren Sie das Rauchen. Rauchen reizt die zarte Halsauskleidung, wodurch sie sich entzündet und die Atemwege verengt. Und das gilt nicht nur für die Raucher selbst, sondern auch für Nichtraucher, die dem Passivrauchen ausgesetzt sein können.

5. Halten Sie Ihr Schlafzimmer feucht. Der Kauf eines Luftbefeuchters für Ihr Schlafzimmer kann sehr hilfreich sein, wenn Sie schnarchen. Die zusätzliche Feuchtigkeit in der Luft hilft, Ihre Kehle zu schmieren und erleichtert die Atmung durch die Nacht.

6. Behandeln Sie Ihre Allergien. Sie werden feststellen, dass Sie in der Allergiezeit öfter schnarchen. Wenn sich Ihre Nasenwege schließen, werden Ihre Atemwege gezwungen, mehr durch den Mund zu atmen. Die Behandlung Ihrer Allergien mit Antihistaminika vor dem Schlafengehen kann helfen, Ihre Nasenwege wiederherzustellen.

7. Versuchen Sie, die Schlafposition zu wechseln. Wenn Sie nachts auf dem Rücken liegen, kollabieren Zunge und Gaumensegel wieder in die Atemwege und Sie schnarchen. Wenn du Schwierigkeiten hast, auf deiner Seite zu schlafen, solltest du vielleicht den "The Tennis Ball Trick" ausprobieren. Mit diesem Trick können Sie einen Tennisball mit einem Ass verbinden, nähen oder verwenden, um ihn so zu sichern, dass er auf dem Rücken liegt. Wenn du dich in der Bewusstlosigkeit auf den Rücken rollst, verursacht der Druck Unbehagen, wenn du nachts wieder auf die Seite rollst. Innerhalb weniger Nächte kann Ihr Körper trainiert werden, um auf der Seite zu schlafen.

8. Ändern Sie ggfls. Ihre Medikamente. Fragen Sie Ihren Arzt, ob Ihre Medikamente Sie zum Schnarchen bringen können. Ähnlich wie bei Alkohol können einige Medikamente Ihre Muskeln entspannen, einschließlich der Halsmuskeln, die Sie zum Schnarchen bringen. Wenn Sie glauben, dass Ihr Schnarchen durch Medikamente verursacht oder verstärkt werden kann, informieren Sie sich nach möglichen Alternativen.

9. Machen Sie Hals- und Zungenübungen. Einige davon mögen etwas albern erscheinen, aber sie haben sich in vielen Fällen bewährt. Wie Sie bereits gelesen haben, beginnen sich die Halsmuskeln zu entspannen und verlieren mit der Zeit an Muskeltonus. Die Stärkung der Hals- und Zungenmuskulatur kann helfen, die Wahrscheinlichkeit eines häufigen Schnarchens zu verringern. Versuchen Sie öfter zu singen oder das Didgeridoo zu spielen (ja, dieses bizarre australische Blasinstrument der Ureinwohner). Es hat sich gezeigt, dass das Singen oder Spielen des Didgeridoos ein paar Mal am Tag die Halsmuskulatur und den weichen Gaumen stärkt und strafft und die Wahrscheinlichkeit des Schnarchens verringert.

10. Erwägen Sie den Kauf eines Good Night Akupressurrings. Es gibt viele verschiedene Produkte auf dem Markt und einige davon haben auch sicherlich Ihre Berechtigung auf dem Markt. Unser Ring ist wahrscheinlich das dezenteste Produkt gegen Schnarchen auf dem Markt, da er nur nachts am kleinen Finger getragen wird.

Sollte keiner dieser Tipps gegen Ihr Schnarchproblem helfen, kann es sein, dass Ihr Schnarchen ein medizinisches Problem darstellt.Suchen Sie bitte einen Arzt oder eine Schlafklinik auf. Es kann sein, dass bei Ihnen ein medizinischer Eingriff nötig ist.

Inzwischen haben Sie vermutlich erkannt, dass Ihr Schnarchen ein Grund zur Sorge sein kann. Vielleicht haben Sie das Gefühl, dass es außer Kontrolle geraten ist und Sie dabei stört, eine ganze... mehr erfahren »
Fenster schließen
Die 10 besten Tipps gegen Schnarchen

Tipps gegen Schnarchen

Inzwischen haben Sie vermutlich erkannt, dass Ihr Schnarchen ein Grund zur Sorge sein kann. Vielleicht haben Sie das Gefühl, dass es außer Kontrolle geraten ist und Sie dabei stört, eine ganze Nacht lang zu durch zu schlafen. Oder vielleicht hat Ihr Bettpartner es satt, jede Nacht aufgrund Ihrer nächtlichen Schnarchgeräusche stundenlang wach zu liegen.

Aus welchem Grund auch immer, Sie haben sich entschieden, nach Lösungen zu suchen, und wir von Good Night geben Ihnen gerne Antworten, wenn es darum geht das Schnarchproblem zu bekämpfen.

Zunächst einmal ist es wichtig, mögliche Ursachen für das Schnarchen zu identifizieren. Sie können es hilfreich finden, unsere Liste der häufigsten Ursachen des Schnarchens und der damit verbundenen Gesundheitsrisiken zu lesen, zu denen häufiges Schnarchen führen kann.

Hilfreiche Do It Yourself Tipps gegen Schnarchen

Für einige von Ihnen Schnarcher mit leichten bis mittelschweren Schnarchproblemen gibt es ein paar Tipps, die Sie ausprobieren sollten, bevor Sie Ihren Arzt, Ihre Schlafklinik oder Ihren Zahnarzt für eine Beratung kontaktieren.

1. Achten Sie auf Ihr Gewicht mit Ernährung und Bewegung. Wenn Sie übergewichtig sind, sind Sie natürlich eher zum Schnarchen geneigt. Überschüssiges Fettgewebe bildet sich in Ihrem Hals und verengt Ihren Luftdurchgang. Durch regelmäßige Diät und Bewegung können Sie dieses Fettgewebe reduzieren und einen freieren Luftdurchgang haben.

2. Abends sollten Sie auf deftiges Essen verzichten. Wenn der Magen vor dem Schlafengehen noch gut gefüllt ist, kann sich das in der Liegeposition negativ auf die Atmung auswirken. Die Folge sind laute Schnarchgeräucher. Essen Sie abends lieber etwas gesundes, z.B. einen Salat.

3. Reduzieren Sie Ihren Alkoholgenuss. Alkohol kann dazu führen, dass sich die Muskeln im Körper entspannen, und er beinhaltet die Muskeln im Hals und Kiefer. Wenn Sie denken, dass Ihr Schnarchen mit Alkoholkonsum zu tun haben könnte, versuchen Sie, nicht mindestens 3 Stunden vor dem Schlafengehen zu trinken.

4. Reduzieren Sie das Rauchen. Rauchen reizt die zarte Halsauskleidung, wodurch sie sich entzündet und die Atemwege verengt. Und das gilt nicht nur für die Raucher selbst, sondern auch für Nichtraucher, die dem Passivrauchen ausgesetzt sein können.

5. Halten Sie Ihr Schlafzimmer feucht. Der Kauf eines Luftbefeuchters für Ihr Schlafzimmer kann sehr hilfreich sein, wenn Sie schnarchen. Die zusätzliche Feuchtigkeit in der Luft hilft, Ihre Kehle zu schmieren und erleichtert die Atmung durch die Nacht.

6. Behandeln Sie Ihre Allergien. Sie werden feststellen, dass Sie in der Allergiezeit öfter schnarchen. Wenn sich Ihre Nasenwege schließen, werden Ihre Atemwege gezwungen, mehr durch den Mund zu atmen. Die Behandlung Ihrer Allergien mit Antihistaminika vor dem Schlafengehen kann helfen, Ihre Nasenwege wiederherzustellen.

7. Versuchen Sie, die Schlafposition zu wechseln. Wenn Sie nachts auf dem Rücken liegen, kollabieren Zunge und Gaumensegel wieder in die Atemwege und Sie schnarchen. Wenn du Schwierigkeiten hast, auf deiner Seite zu schlafen, solltest du vielleicht den "The Tennis Ball Trick" ausprobieren. Mit diesem Trick können Sie einen Tennisball mit einem Ass verbinden, nähen oder verwenden, um ihn so zu sichern, dass er auf dem Rücken liegt. Wenn du dich in der Bewusstlosigkeit auf den Rücken rollst, verursacht der Druck Unbehagen, wenn du nachts wieder auf die Seite rollst. Innerhalb weniger Nächte kann Ihr Körper trainiert werden, um auf der Seite zu schlafen.

8. Ändern Sie ggfls. Ihre Medikamente. Fragen Sie Ihren Arzt, ob Ihre Medikamente Sie zum Schnarchen bringen können. Ähnlich wie bei Alkohol können einige Medikamente Ihre Muskeln entspannen, einschließlich der Halsmuskeln, die Sie zum Schnarchen bringen. Wenn Sie glauben, dass Ihr Schnarchen durch Medikamente verursacht oder verstärkt werden kann, informieren Sie sich nach möglichen Alternativen.

9. Machen Sie Hals- und Zungenübungen. Einige davon mögen etwas albern erscheinen, aber sie haben sich in vielen Fällen bewährt. Wie Sie bereits gelesen haben, beginnen sich die Halsmuskeln zu entspannen und verlieren mit der Zeit an Muskeltonus. Die Stärkung der Hals- und Zungenmuskulatur kann helfen, die Wahrscheinlichkeit eines häufigen Schnarchens zu verringern. Versuchen Sie öfter zu singen oder das Didgeridoo zu spielen (ja, dieses bizarre australische Blasinstrument der Ureinwohner). Es hat sich gezeigt, dass das Singen oder Spielen des Didgeridoos ein paar Mal am Tag die Halsmuskulatur und den weichen Gaumen stärkt und strafft und die Wahrscheinlichkeit des Schnarchens verringert.

10. Erwägen Sie den Kauf eines Good Night Akupressurrings. Es gibt viele verschiedene Produkte auf dem Markt und einige davon haben auch sicherlich Ihre Berechtigung auf dem Markt. Unser Ring ist wahrscheinlich das dezenteste Produkt gegen Schnarchen auf dem Markt, da er nur nachts am kleinen Finger getragen wird.

Sollte keiner dieser Tipps gegen Ihr Schnarchproblem helfen, kann es sein, dass Ihr Schnarchen ein medizinisches Problem darstellt.Suchen Sie bitte einen Arzt oder eine Schlafklinik auf. Es kann sein, dass bei Ihnen ein medizinischer Eingriff nötig ist.

Filter schließen
 
  •  
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
Good Night Ring Schnarchen
Good Night Akupressur Ring | Schnarchen
Ein Ring soll gegen Schnarchen helfen? Den Original Schnarchring gibt es nur hier! ✅ Echt Sterling-Silber ✅ Versandkostenfrei ✅ 30 Tage Geld-Zurück-Garantie
39,90 € *